Der Tennisellenbogen oder Tennisarm ist eine Erkrankung, unter der mehr als 1 % der gesamten Weltbevölkerung leidet, mit einem Spitzenwert in der Altersgruppe zwischen 35 und 50 Jahren. Normalerweise ist der dominante Arm am anfälligsten für diesen Zustand. Nach medizinischen Untersuchungen kommt er bei Männern und Frauen gleich häufig vor. Ein Missverständnis ist Tennis als Hauptursache: Diese Sportart ist nur in 5 - 10 % aller Fälle die Ursache. Epicondylitis lateralis oder Tennisellenbogen ist in der Regel eine selbstregulierende Erkrankung, die durchschnittlich über einen Zeitraum von 6 Monaten bis 2 Jahren andauert.

Lesen Sie die FAQ für eine schnelle Antwort auf Ihre dringendsten Fragen. Hier erhalten Sie umfassende Informationen zum Tennisellenbogen.