Chirurgische Behandlung

Eine Operation ist definitiv nicht die erste Wahl, doch wenn nach 6 - 12 Monaten Ruhe und Therapie/Behandlung trotzdem noch Symptome bestehen ist eine Operation in Erwägung zu ziehen. Es stehen mehrere Techniken zur Verfügung, die eine hohe Wahrscheinlichkeit für die Verbesserung der Symptome bieten. Eine bekannte Technik besteht darin, die Sehne (teilweise) freizulegen, das geschädigte und entzündete Gewebe zu entfernen und die Sehne wieder anzubringen. Diese Operation wird durch einen kleinen Einschnitt oder mittels minimal-invasivem Eingriff („Schlüssellochoperation“) durchgeführt. Eine andere Möglichkeit ist, die Verbindung zwischen dem Muskel und dem schmerzhaften Sehnenansatz zu unterbrechen. Die Muskeln können nach wie vor beansprucht werden, doch es gibt keine schmerzhafte Spannung mehr, die auf den Ellenbogen übertragen wird. Der Orthopäde bespricht mit Ihnen die Wahl der geeigneten Methode. Eine vollständige Heilung kann 6 Monate oder länger dauern.